Dienstag, 26. Juni 2012

Bundeswehrseesack ...

wird Handtasche ...
ein Projekt, das schon ewig auf meiner todo Liste stand ...
die Maschine hat kräftig gestöhnt ...
das Ergebnis gefällt mir (freu !!!) ...


 und innen so schön gepünktelt ...


die Trägerlänge lässt sich mit einem Schäkel verändern ...


bevor ich mich an den zerlegten Seesack gewagt habe sind diese beiden Probetaschen entstanden ...


eher winterlich aus Mantelstoff ...


gefüttert mit wunderschön hässlichen Blümchen ...
so hässlich, dass sie schon wieder schön sind ...

  

naja, und heute muss ich mit unbedingt noch den passenden Geldbeutel zu meiner neuen Tasche nähen ...
ob das aus dem starrigen Bundeswehrsack wohl geht ???
bin mal gespannt ...

gespannt bin ich auch, was ihr heute so vorhabt ...
danke ANKE für's sammeln ...
LG, Steffi

Kommentare:

  1. Die Täschchen sind Dir wirklich gut gelungen. Ich finde auch, dass Seesack ein tolles Material ist, aber meine Maschine ist nur bedingt gewillt dieses zu nähen. Sobald da mehrere Schichten sind, wird gestreikt...
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön... meine Maschine würde wahrscheinlich scheitern... oder viele Nähnadeln verbraten ;-)
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  3. Die Seesacktasche ist richtig toll, vor allem mit dieser riesen Öse. Die anderen beiden sehen auch richtig toll aus.
    Nach welchem Schnitt hast du die Täschchen denn genäht?

    Liebe Grüße,
    Dav

    AntwortenLöschen
  4. Na, das glaub ich ja nicht, was aus einem so hässlichen Bundeswehrseesack werden kann!! Ich bin begeistert :)

    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Sehr goldig! Die Kombination aus dem Seesackstoff und den niedlichen Stoffen und Motiven ist klasse! Liebe Grüße Elsa

    AntwortenLöschen
  6. Wow, du machst so tolle Sachen...gefällt mir sehr gut...da meld ich mich gleich mal an:-)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen